Neuer Sex-Skandal an US-Schule

(19.01.2015) Neuer Sex-Skandal an einer US-Schule! Weil sie ihre Schüler abgefüllt und verführt haben sollen, müssen sich zwei Lehrerinnen jetzt vor Gericht verantworten. Passiert sein soll das Ganze an einer High School in Kalifornien, nahe L.A.. Die Frauen, 30 und 38 Jahre alt, sollen die teils noch minderjährigen Burschen bei Schulausflügen betrunken gemacht und sich dann an ihnen vergangen haben. Unter anderem soll es zu Oralsex gekommen sein. Ihre Sex-Ausflüge bleiben aber kein Geheimnis und es klicken die Handschellen.

Jeff Hallock von der Polizei in Kalifornien:
“Lehrer sind Autoritätspersonen denen man vertraut. Eltern schicken ihre Kinder jeden Tag zur Schule und erwarten natürlich, dass sie dort sicher sind. Dass das Vertrauen der Eltern und Schüler derart missbraucht wurde, nehmen wir sehr ernst!“

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung