Neuer Tattoo-Trend #semicolon

tattoo neu 611

(06.07.2015) Immer mehr Menschen lassen sich tätowieren und für viele muss das Tattoo auch eine Bedeutung haben. Aber die Botschaft die hinter DIESEM neuen Tattoo-Trend steckt ist wirklich schön.

Instagram und Facebook sind derzeit voll mit dem #projectsemicolon. Das "Strichpunkt-Projekt" ist der neueste Trend aus den USA und hat einen wirklich rührenden Hintergrund: Selbstmordgefährdete oder deren Angehörige lassen sich das Tattoo als unterstützende Botschaft stechen. Die Strichpunkte sollen Menschen wieder Hoffnung geben und sie ermutigen, auch in schwierigen Situationen, nicht aufzugeben.

In Österreich ist der Trend zwar noch nicht ganz angekommen, wird er aber noch, so Monika Weber vom Tattoo-Studio Happy Needles:
"Wir haben im Studio noch keinen Strichpunkt gemacht, aber es ist ja oft so, dass wenn ein Trend über Facebook und Instagram verbreitet wird, es manchmal länger dauert bis er auch bei uns ganz ankommt, aber er landet dann auch bei uns!"

Teile diesen Trend mit deinen Freunden!

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel