Trend: Mütter essen Plazenta

(14.10.2017) Immer mehr Mütter verspeisen nach der Geburt die eigene Plazenta! Diese wird als „Superfood“ bezeichnet und soll sich positiv auf die Gesundheit der Mutter auswirken. Auf diversen Internetseiten gibt es jetzt sogar schon Kochrezepte für die Zubereitung der eigenen Plazenta.

Aber Achtung: Experten warnen jetzt davor! Bei der Plazenta handelt es sich ja um ein Abfallprodukt des Körpers und dieses zu essen, grenze an Kannibalismus.

Auch die US-Gesundheitsbehörde hat eine offizielle Warnung herausgegeben. Eine Frau hat nämlich bakteriell verschmutzte Plazentakapseln geschluckt und dann durch das Stillen ihr Baby infiziert, das dadurch eine Blutvergiftung erlitten hat.

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt