Neues bei Facebook

Im Kampf gegen Fake-News

(16.04.2020) Bisher stand Facebook - gerade jetzt mitten in der Corona-Krise - bei vielen Netzaktivisten in Kritik. So hat das Unternehmen von Mark Zuckerberg zwar nach eigenen Angaben mehr als zwei Milliarden Menschen auf die offiziellen Infoseiten der WHO und anderer etablierten Gesundheitsorganisationen geleitet. Dennoch bemängeln Kritiker die oft zu späte Richtigstellung bei Fake News. Das soll sich jetzt ändern.

Warnung vor Corona Fake News
In Zukunft soll auf der Timeline von Accounts, die schädliche Falschinformationen über covid-19 verbreiten, zusätzliche Warnhinweise veröffentlicht werden. Zusätzlich werden Nutzer informiert, wenn sie einen solchen Post mit einem “Like” versehen oder kommentiert haben. Bisher völlig ungeklärt ist die Frage, wer auf der Plattform zwischen Fake und Wahrheit unterscheiden soll.

(jf)

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los