Neujahrskonzert findet statt

Orchester spielt ohne Publikum

(03.12.2020) Bis 7. Jänner dürfen aufgrund der Corona-Krise nach wie vor keine Konzerte mit Publikum in Österreich stattfinden. Auf das traditionelle Neujahrskonzert müssen wir und die Welt jedoch nicht verzichten, erklärte nun Daniel Froschauer, der Vorstand der Wiener Philharmoniker.

Man müsse sich jedoch auf ein Konzert ohne reale Zuschauer einstellen, was zweifelslos eine neue Erfahrung sein werde, so der Vorstand. Dramaturgisch müsse man sich ebenfalls etwas Neues einfallen lassen - es sei eben doch gewöhnungsbedürftig, wenn eine Schnellpolka ohne Applaus ende. Die Überlegung sei, eventuell einige Stücke zusammen zu fassen, um einen thematischen Bogen zu schaffen. Wie die traditionelle Mitklatsch-Zugabe - der Radetzkymarsch - stattfinden wird, wird sich zeigen.

Trotz allem sei eine Absage der Veranstaltung nie im Raum gestanden. Angesichts von weltweit 30 Millionen Zuschauer sei es unmöglich, das Konzert abzusagen. Im Raum steht jedoch, die aktuelle Pandemieerfahrung in das Konzert 2022 einfließen zu lassen. Dieses Jahr wird das Programm wie geplant mit Fokus auf die Strauß-Dynastie stattfinden.

Auch in dem Orchester gelten die gleichen Sicherheitsregeln wie sonst: Es wird zwei Pools an Musikern sowie regelmäßige Testungen geben. Desweiteren wird an die Vernunft der Künstler appelliert.

Zu den finanziellen Folgen der Coronakrise wollten sich die Leiter des Orchesters nicht genauer äußern. „Wir haben natürlich enorme Verluste“, betont Geschäftsführer Michael Bladerer und spielt dabei auf die 35 abgesagten Konzerte im ersten Lockdown an.

(APA/vb)

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion