New York: Fünf Menschen erstochen

(27.10.2013) Ein grauenhaftes Verbrechen gibt der Polizei in der US-Metropole New York derzeit Rätsel auf. Im Stadtteil Brooklyn haben Beamte 5 tote Menschen gefunden: vier Kinder und ihre Mutter. Alle wurden erstochen. Ein Verdächtiger ist in Haft. Die Polizei untersucht jetzt, ob der Verdächtige mit den Opfern verwandt sei. Das Tatmotiv ist noch völlig unklar. In der Nachbarschaft herrscht Fassungslosigkeit über die Tat, so auch bei Michael Chan:

„Das kann wohl nur jemand gemacht, der ein richtig böser Mensch ist. ein kleines Kind zu erstechen ist wohl etwas besonders abartiges. Sowas kann nur ein Monster machen.“

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung