Nichtstuer als Corona-Helden

Video von deutscher Regierung

(15.11.2020) Superlustig oder geschmacklos? Im Internet wird derzeit über ein Video der deutschen Bundesregierung heiß diskutiert, in dem für das Zu-Hause-Bleiben in der Corona-Krise geworben wird. Darin werden Nichtstuer zu Helden erklärt – unter dem Hashtag #besonderehelden.

Zu sehen ist ein älterer Mann, der erzählt, was er damals im Jahr 2020 getan hat, um sein Land zu retten. Seine Antwort: "Nichts, absolut gar nichts. Wir waren faul wie die Waschbären. Tage- und nächtelang blieben wir auf unserem Arsch zuhause und kämpften gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Unsere Couch war die Front und unsere Geduld war unsere Waffe."

Einige User feiern das Video, andere kritisieren es scharf. Eines hat die deutsche Bundesregierung damit aber auf jeden Fall geschafft: Das Video ist viral gegangen und die Message hat alle erreicht.

(CJ)

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer