Niedlich: Babyziege mit Rollstuhl

(23.05.2014) Eine Baby-Ziege mit Rollstuhl rührt derzeit das Netz. Das kleine Zicklein namens Frostie ist mit einer Behinderung in ein Tierheim in Australien gebracht worden – das schneeweiße kleine Tier kann seine Hinterbeine nicht bewegen. Deshalb wird es in ein Gerät mit Rollen gesteckt, mit dem Frostie dann mit den Vorderbeinen laufen kann.

Schuld an seiner Behinderung ist eine Infektion, sagt Frosties Pflegerin:
“Er war voller Fliegen und beinahe komplett ausgetrocknet. Aber das war noch gar nicht das Schlimmste. Er hat an einer behindernden Krankheit gelitten und diese Krankheit war schon so schlimm, dass er seine Hinterbeine nicht mehr bewegen konnte. Überall war Eiter, sein Körper war voller Gifte.“

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept