Niedlich: Babyziege mit Rollstuhl

(23.05.2014) Eine Baby-Ziege mit Rollstuhl rührt derzeit das Netz. Das kleine Zicklein namens Frostie ist mit einer Behinderung in ein Tierheim in Australien gebracht worden – das schneeweiße kleine Tier kann seine Hinterbeine nicht bewegen. Deshalb wird es in ein Gerät mit Rollen gesteckt, mit dem Frostie dann mit den Vorderbeinen laufen kann.

Schuld an seiner Behinderung ist eine Infektion, sagt Frosties Pflegerin:
“Er war voller Fliegen und beinahe komplett ausgetrocknet. Aber das war noch gar nicht das Schlimmste. Er hat an einer behindernden Krankheit gelitten und diese Krankheit war schon so schlimm, dass er seine Hinterbeine nicht mehr bewegen konnte. Überall war Eiter, sein Körper war voller Gifte.“

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich