Niedlich: Babyziege mit Rollstuhl

(23.05.2014) Eine Baby-Ziege mit Rollstuhl rührt derzeit das Netz. Das kleine Zicklein namens Frostie ist mit einer Behinderung in ein Tierheim in Australien gebracht worden – das schneeweiße kleine Tier kann seine Hinterbeine nicht bewegen. Deshalb wird es in ein Gerät mit Rollen gesteckt, mit dem Frostie dann mit den Vorderbeinen laufen kann.

Schuld an seiner Behinderung ist eine Infektion, sagt Frosties Pflegerin:
“Er war voller Fliegen und beinahe komplett ausgetrocknet. Aber das war noch gar nicht das Schlimmste. Er hat an einer behindernden Krankheit gelitten und diese Krankheit war schon so schlimm, dass er seine Hinterbeine nicht mehr bewegen konnte. Überall war Eiter, sein Körper war voller Gifte.“

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Komet mit freiem Auge sichtbar

Himmelsspektakel am Weekend

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan