Niessl arbeitet trotz Horrorsturz

Burgenlands Landeshauptmann erholt sich von seinem Horrorsturz. Hans Niessl ist ja auf seiner Terrasse ausgerutscht und auf einen Pflock gestürzt, sechs Rippen sind gebrochen. Die Organe sind aber ok. Wenn alles gut verläuft, will Niessl trotz der Verletzungen weiterarbeiten.

Sabine Oberhauser von der Burgenland Krone:
"Dann wird er es so machen, dass er die Nächte und Teile des Tages im Krankenhaus verbringt, wichtige Termine aber selbst wahrnimmt. Es wird sicherlich eine Zeit dauern. Natürlich müssen ihm die Ärzte sagen, dass es besser wäre, das Krankenbett zu hüten. Sie werden aber wohl Verständnis dafür haben, dass ein Landeshauptmann kein gewöhnlicher Patient ist."

Die ganze Story liest du in der heutigen Burgenland-Krone und auf krone.at.

Rückruf Süßkartoffel-Laibchen

Iglo warnt vor Plastikteilchen

Explosion in Viren-Labor

in Russland

Frau klettert Windrad hoch

Krasse Aktion

Ranking: Beliebteste Namen

Ist deiner dabei?

Sex auf Baumarkt-Klo!

Pärchen eingesperrt

Med-Student heilt sich selbst

von einer tödlichen Krankheit

Frau überfallen und getötet

Update zu Fall in NÖ!

Südtirol: Babyleiche gefunden

War es Mord?