NIKI-Flugbetrieb eingestellt!

(14.12.2017) Niki stellt den Flugbetrieb komplett ein. Die Airline hat ja Insolvenz angemeldet, nachdem der Deal mit der Lufthansa gescheitert ist. Zehn Tage vor Weihnachten zittern nun an die 1.000 NIKI-Mitarbeiter um ihre Jobs. Zudem heißt es nun: Alle Flieger bleiben am Boden. Ticketbesitzer verlieren ihr Geld und Urlauber stranden im Ausland. Unsere Regierung verspricht aber, die Gestrandeten auf Staatskosten nach Österreich zurückzuholen.

NIKI-Flugbetrieb eingestellt! 2

Verkehrsminister Jörg Leichtfried sagt im KRONEHIT-Interview:

"Wir prüfen jetzt noch genau, wie groß die Anzahl der Betroffenen ist. Es gibt Zahlen für die nächsten zwei Wochen. Demnach geht es um ca. 10.000 Betroffene. Wir müssen jetzt schauen, wie das Ganze technisch umsetzbar ist."

Hast du bei einem Reiseveranstalter gebucht, so ist dieser auch dafür verantwortlich, dass du trotz NIKI-Ausfällen deine Reise wahrnehmen kannst. Hast du hingegen direkt bei NIKI gebucht, ist das Geld leider futsch.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen