Merkel geht als CDU-Chefin

(29.10.2018) Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach den massiven Stimmenverlusten ihrer Partei bei der Landtagswahl in Hessen die Bereitschaft auf den Verzicht auf den CDU-Vorsitz angekündigt.

Das habe Merkel am Montag in einer Sitzung des Parteipräsidiums deutlich gemacht, erfuhren mehrere Nachrichtenagenturen am Montag aus Parteikreisen. "Sie tritt nicht mehr an", zitierte die Nachrichtenagentur AFP. Der CDU-Parteitag findet Anfang Dezember in Hamburg statt. Kanzlerin will Merkel aber bleiben.

Merkel führt die CDU seit 2000. Bundeskanzlerin ist sie seit November 2005. Bisher hatte sie immer erklärt, dass Parteivorsitz und Kanzlerschaft in eine Hand gehören.

(APA)

Gib Gummi!

GTI Treffen sorgt für Ärger

'Zero-Covid' in Shanghai

Bleibt dennoch im Lockdown

Köpfler in Neusiedlersee!

Mit Hubschrauber ins Spital!

Ronaldos Muskel-Sohn

11-Jähriger mit Sixpack

Kurzarbeit bis Ende des Jahres!

Regierung verlängert

Profi-Kicker outet sich

"Wollte nicht mehr lügen"

Strache wieder in Ibiza-Finca

3 Jahre Ibiza-Gate

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße