Merkel geht als CDU-Chefin

(29.10.2018) Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach den massiven Stimmenverlusten ihrer Partei bei der Landtagswahl in Hessen die Bereitschaft auf den Verzicht auf den CDU-Vorsitz angekündigt.

Das habe Merkel am Montag in einer Sitzung des Parteipräsidiums deutlich gemacht, erfuhren mehrere Nachrichtenagenturen am Montag aus Parteikreisen. "Sie tritt nicht mehr an", zitierte die Nachrichtenagentur AFP. Der CDU-Parteitag findet Anfang Dezember in Hamburg statt. Kanzlerin will Merkel aber bleiben.

Merkel führt die CDU seit 2000. Bundeskanzlerin ist sie seit November 2005. Bisher hatte sie immer erklärt, dass Parteivorsitz und Kanzlerschaft in eine Hand gehören.

(APA)

Fledermäuse als Virenschleuder

Wie gefährlich sind sie wirklich?

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott

Endlich zurück zur Normalität?

ab 1. Juli kommen diese Lockerungen