Anonymous gegen Pädophile

(13.02.2015) Zuerst die Terrororganisation IS, jetzt Netzwerke von Kinderschändern! Das Hackerkollektiv Anonymous plant den nächsten Feldzug gegen das Böse. Die Netzaktivisten rufen heute weltweit dazu auf, gegen Kindesmissbrauch auf die Straße zu gehen. Anonymous beschuldigt vor allem Politiker, Pädophilen-Netzwerke zu schützen, nicht zuletzt weil sie selbst darin verwickelt sein. In Großbritannien etwa hat zuletzt der Fall eines TV-Stars für Aufregung gesorgt. Er soll mehr als 500 Kinder missbraucht haben wurde aber nie zur Rechenschaft gezogen.

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?