Attacke vor dem Parlament

(13.03.2018) Wieder Attacke auf einen Wachebeamten in Wien. Heute früh zerrt ein Mann einen Polizisten direkt vor dem Parlament aus seinem Auto. Es soll sich um einen 26-jährigen Afghanen handeln.

Michaela Kardeis vom Innenministerium:
"Der Täter war unbewaffnet. Der Beamte konnte den Mann mittels Pfefferspray überwältigen und festnehmen. Es gibt keine Verletzten."

Vor nur einem Tag hat ein ebenfalls 26-Jähriger mit ägyptischen Wurzeln auf einen Soldaten vor der iranischen Botschaft eingestochen. In diesem Fall steht laut Kardeis mittlerweile fest: der Mann hatte klare Sympathien für den politischen Islam.

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen

Corona Regeln Neu

Änderungen in Wien

Wut-Wiener explodiert!

Wegen falsch geparktem SUV

Gregor Schlierenzauer

Beendet Karriere

Vulkanausbruch La Palma

Erschreckende Videos