Aus für Schaufensterlicht?

Kampf gegen Energiekosten

(08.08.2022) Kommt jetzt das Aus für Leuchtreklame und beleuchtete Schaufenster? Die hohen Energiepreise könnten die enorme Lichtverschmutzung in den Citys reduzieren. Nachdem bereits vielerorts Kirchen und Denkmäler nachts unbeleuchtet bleiben, könnte der Handel jetzt nachziehen. Es sei völlig unnötig, dass Geschäfte die ganze Nacht ihre Leuchtreklamen in Betrieb haben. Auch beleuchtete Schaufenster seien ein völlig unnötiger Luxus.

Und die Händler sind sich dessen auch bewusst, sagt Rainer Will vom Handelsverband:
"Es haben bereits mehrere Unternehmen signalisiert, dass man die Leuchtreklame künftig erst kurz vor der Öffnung einschalten und 30 Minuten nach Ladenschließung ausschalten wird. Und ich bin mir sicher, dass andere Händler schnell nachziehen. Erstens wollen das die Kundinnen und Kunden, zweitens herrscht durch die Teuerung Handlungsbedarf."

(mc)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz