Bergsteiger von Blitz getroffen

(06.07.2018) Glück im Unglück hat ein 44-jähriger Bergsteiger! Der Engländer ist bei einer Tour im Achenseegebiet in Tirol von einem Gewitter überrascht worden. Plötzlich wird er vom Blitz getroffen und fünf Meter weggeschleudert. Er bleibt in einem Latschenfeld liegen und kann noch selbst den Notruf wählen.

Einsatzleiter Mathias Keck von der Bergrettung Maurach: "Der Blitz ist in der Hüfte eingetreten und beim Fuß wieder ausgetreten. Der Mann war nicht gehfähig, sondern nur in der Trage transportfähig."

Der 44-Jährige konnte mittels Bergeseil vom Notarzthubschrauber geborgen und in das Krankenhaus nach Schwaz geflogen werden.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer