Brüder verwechseln Zug mit Taxi

(01.09.2017) Völlig irre Aktion von zwei Brüdern in Oberösterreich! Sie verwechseln offenbar einen Zug mit einem Taxi und versuchen, ihn per Handzeichen zu stoppen.

Als der 22-Jährige und sein 20-jähriger Bruder zum Bahnhof in Neuhofen an der Krems kommen, fährt der Zug schon los. Sie klettern dann unter dem geschlossenen Bahnschranken durch, stellen sich auf die Schienen und versuchen die S-Bahn anzuhalten. Der Zug hat bereits 60 km/h drauf.

Der Zugführer hat eine Vollbremsung einlegen müssen, zum Glück ist niemandem etwas passiert. Die Brüder selbst verstehen die Aufregung um ihre irre Aktion nicht. Laut Polizei haben sie sich völlig uneinsichtig gezeigt und sogar den Lokführer angezeigt, er hätte sie verbal bedroht.

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?