Brüder verwechseln Zug mit Taxi

(01.09.2017) Völlig irre Aktion von zwei Brüdern in Oberösterreich! Sie verwechseln offenbar einen Zug mit einem Taxi und versuchen, ihn per Handzeichen zu stoppen.

Als der 22-Jährige und sein 20-jähriger Bruder zum Bahnhof in Neuhofen an der Krems kommen, fährt der Zug schon los. Sie klettern dann unter dem geschlossenen Bahnschranken durch, stellen sich auf die Schienen und versuchen die S-Bahn anzuhalten. Der Zug hat bereits 60 km/h drauf.

Der Zugführer hat eine Vollbremsung einlegen müssen, zum Glück ist niemandem etwas passiert. Die Brüder selbst verstehen die Aufregung um ihre irre Aktion nicht. Laut Polizei haben sie sich völlig uneinsichtig gezeigt und sogar den Lokführer angezeigt, er hätte sie verbal bedroht.

Fall-Leonie: 1 Prozesstag

Drei Männer auf der Anklagebank

"Abstimmung" in Ukraine

Ergebnisse: "Anschluss" erwünscht

Covid-Tests gefälscht?

Ermittlungen gegen Hafenecker

Wien: Missbrauchs-Lehrer

Gibt es Mittäter?

Schüler von Lehrer erschlagen

"social" falsch geschrieben

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter ab

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht