Wald für Cannabisplantage abgeholzt

(29.05.2014) Um Platz für seine Cannabis Pflanzen zu schaffen, hat ein besonders dreister Jugendlicher in Oberösterreich kurzerhand 15 Quadratmeter eines Waldes auf einem fremden Grundstück abgeholzt! Der 19-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck dürfte seine illegale Outdoor-Hanfplantage zwischen Ende April und Ende Mai betrieben haben. Er soll das Cannabis nicht nur angebaut, sondern auch selbst konsumiert und weitergegeben haben.

Petra Datscher von der Landespolizeidirektion Oberösterreich:
"Er hat außerdem eine dort installierte Wildkamera abmontiert und mitgenommen, um sich einer Strafverfolgung zu entziehen. Polizisten konnten diese Kamera in seinem Auto sicherstellen. Und die Cannabispflanzen wurden von den Kollegen ebenfalls sichergestellt."

Der 19-Jährige Bursche wird angezeigt.

Fledermäuse als Virenschleuder

Wie gefährlich sind sie wirklich?

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott

Endlich zurück zur Normalität?

ab 1. Juli kommen diese Lockerungen