Disziplin: Junge am Ende

"Durchhalteparolen sinnlos"

(03.03.2021) Reicht Freiluft-Sport aus, um die Kids bei Laune zu halten? Die Bundesregierung erlaubt ab 15. März wieder Jugend- und Schulsport, allerdings nur unter freiem Himmel. Zumindest ein kleiner Lichtblick für die Kids und Teenager, die aber laut Experten definitiv weitere Lockerungen benötigen. Zwar ist die 7-Tage-Inzidenz bei den jungen Österreichern schon jetzt enorm hoch, mit weiterem Einsperren und Durchhalteparolen kommt man aber bei Kindern und Jugendlichen nicht mehr weiter.

Psychologe Enrique Grabl:
"Die junge Generation ist ausgebrannt - es geht nicht mehr. Die Pandemie dauert bereits ein Jahr und das ist in diesem Alter wirklich eine Ewigkeit. Junge Leute haben so viel Energie, so viel Dynamik und die muss ja irgendwie auch mal raus."

Die Teenager seien dadurch auch risikobereiter, so Grabl:
"Man kann die Jungen nicht ewig einsperren, das ist unmöglich. Und daher treffen sie sich ja trotz Lockdown. Daher wird man sich schnell was einfallen lassen müssen."

(mc)

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA