'Crawling': Neuer Fitnesstrend?

(28.11.2016) Wird Herumkrabbeln wirklich zum Fitnesstrend? Personal Trainer aus den USA schwören jetzt auf das sogenannte “Crawling“. Dabei bewegt man sich in verschiedensten Stellungen und Varianten auf allen Vieren. Ob auf den Zehen, den Knien, den Ellenbogen oder den Handgelenken. Durch das Krabbeln sollen die Rumpfmuskulatur, die Arme, der Po und die Oberschenkel trainiert werden. Doch Vorsicht: Heimische Experten halten davon nämlich nichts.

Sportwissenschaftler Michael Mayrhofer:
"Vom Baby-Crawl bis zum Gorilla-Crawl gibt es verschiedene Varianten. Wenn man sich das im Detail ansieht, gibt es schon ein paar Möglichkeiten, die Wirbelsäule zu mobilisieren. Da aber von einer gesundheitlichen Wirkung oder einer Sportart zu sprechen, ist absoluter Unfug."

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los