FKK-Verein will nackt auf Facebook sein

(21.07.2015) Wir wollen Pos und Penisse posten. Die Internationale Naturisten-Förderation zeigt sich gerade extrem empört über die strengen Nackt-Regeln in den Social-Networks. Denn die Nudisten-Community, die grundsätzlich lieber ohne Kleidung unterwegs ist, ist demnach auch meistens nackt in ihren Facebook- und Instagram-Gruppen zu sehen – und die werden deshalb regelmäßig gesperrt und zensiert.

Dabei ist der nackte Körper doch nichts sexistisches, sagt die Präsidentin des FKK-Vereins, Sieglinde Ivo:
"Es wird jedes Foto gesperrt, wo zum Beispiel weibliche Brüste oder ein nackter Po zu sehen sind. Und auch wenn die Fotos so gemacht wurden, dass man keine oder wenige Geschlechtsteile sieht, werden bei uns ständig Accounts gestrichen oder für mehrere Monate gesperrt. Gerade bei Facebook und Instagram ist das ganz, ganz schlimm."

„Scheiß Oaschloch-Hitze: Häupl erklärt ganz Wien zur FKK-Zone"

Nackte Tatsachen wird es auf Facebook wohl auch künftig nicht geben, da hat Mark Zuckerberg noch ein Wörtchen mitzureden.
Nackt in Wien, das könnte jedoch angesichts der Affen-Hitze bald Realität werden, zumindest wenn es nach unseren humorvollen Kollegen der Tagespresse geht (Achtung: S A T I R E).

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los