FSME: Impf-App soll helfen

Nicht einmal jeder zweite Österreicher ist gegen die Zecken-Krankenheit FSME vollständig geschützt. Kurz vor Frühlingsbeginn schlagen heute Experten Alarm. Das Problem: 85 Prozent der Österreicher sind zwar grundimmunisiert, die Auffrischungsimpfungen werden aber oft vergessen. Inzwischen gibt es aber bereits eine App, die als elektronischer Impfpass verwendet werden kann.

Christian Müller-Uri, Präsident des Apothekerverbandes.
“Praktisch jeder Österreicher besitzt heutzutage ein Smartphone. Die App ist ganz einfach gestaltet, sie orientiert sich am aktuellen Impfplan, enthält eine Chronik und hat eine Erinnerungsfunktion”

Hier geht’s zur Impf-App „Apo-App“.

Hofer offiziell FPÖ-Chef

Mit 98,25 % gewählt

Viele Wildschweine

Wiener flüchtet auf Baum

Tod beim Sex = Arbeitsunfall

Schräges Urteil in Frankreich

iPhone 11 löst Angst aus

User leiden an Trypophobie

Politiker zusammen im Bett

Kurz und Co. In Unterwäsche

Teufelsbaby in den USA!

Die Mutter ist schockiert

Was ist los in Gelsenkirchen?

Babys ohne Hand geboren!

Vermisster tot gefunden!

Dank Google Earth