FSME: Impf-App soll helfen

(12.03.2015) Nicht einmal jeder zweite Österreicher ist gegen die Zecken-Krankenheit FSME vollständig geschützt. Kurz vor Frühlingsbeginn schlagen heute Experten Alarm. Das Problem: 85 Prozent der Österreicher sind zwar grundimmunisiert, die Auffrischungsimpfungen werden aber oft vergessen. Inzwischen gibt es aber bereits eine App, die als elektronischer Impfpass verwendet werden kann.

Christian Müller-Uri, Präsident des Apothekerverbandes.
“Praktisch jeder Österreicher besitzt heutzutage ein Smartphone. Die App ist ganz einfach gestaltet, sie orientiert sich am aktuellen Impfplan, enthält eine Chronik und hat eine Erinnerungsfunktion”

Hier geht’s zur Impf-App „Apo-App“.

Happy Weltkatzentag

Wie cute sind diese Videos?

Tote bei Flugzeugunglück

Bruchlandung in Indien

Urlaubsfahrt = Beziehungsprobe

Jedes 2. Paar streitet

Nackter verfolgt Wildschweine

Lustige Bilder

Ein Bier namens Schamhaar

Wirbel um Branding

Trump findet sich „zu orange“

Er ist gegen Sparlampen

Corona-Ampel

Probebetrieb startet

Konzert mit 13.000 Fans

Erstes nach Corona geplant