Giftige Insektenfallen

Krasse Ergebnisse

(16.08.2019) Achtung, die meisten Gelsenstecker sind giftig oder nutzlos! Auf dieses Testergebnis der Zeitschrift Öko-Test weist jetzt die Arbeiterkammer Oberösterreich hin. Getestet wurden neun verschiedene Gelsenstecker - mit ernüchterndem Ergebnis. Ulrike Weiß vom Konsumentenschutz der AK Oberösterreich:

"Sehr viele Mückenstecker sind Biozidverdampfer. Diese erhitzen Insektengift, welches verdampft und sich schließlich in der Raumluft verteilt. So soll es die Insekten vergiften. Natürlich gelangen durch diesen Stecker diese Giftstoffe auch in die Atemluft. Dem sind dann auch die Menschen in diesem Raum stundenlang ausgesetzt."

Zusätzlich gefährden manche Fallen nicht nur Gelsen, sondern auch geschützte Arten, die für unseren Planeten wichtig sind - zum Beispiel Bienen.

diese Alternativen gibt es

Statt Gift oder Stromschlag helfen die guten alten Maßnahmen: Fliegengitter an die Fenster oder über das Bett ein Moskitonetz hängen.

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt