Greifvögel-Killer unterwegs!

Hinweise werden belohnt

(20.03.2019) In Niederösterreich wird jetzt ein Vogel-Killer gejagt.

Im Februar sind im Weinviertel mehr als 15 vergiftete beziehungsweise erschossene Greifvögel gefunden worden. Vor kurzem hat es den nächsten Fall gegeben. Im Bezirk Mistelbach entdecken Spaziergänger einen erschossenen Mäusebussard, so Matthias Schmidt, Greifvogelexperte bei der Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich:

„Wir sind erst ein bisschen später darüber informiert worden, hingefahren und haben mit speziell ausgebildeten Suchhunden das Gebiet abgesucht und sind leider relativ schnell fündig geworden und haben andere Greifvögel gefunden, die offensichtlich vergiftet waren. Die sind in der Nähe von Giftködern gelegen.“

Für Hinweise, welche zur Überführung der Täter führen, hat der Wiener Tierschutzverein eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt.

Maeusebussard

Toter Maeusebussard Ottenthal c Matthias Schmidt

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau