Hip Hop macht schlank

Konzert 611

(10.10.2016) Wer abnehmen möchte, der sollte beim Essen lieber keinen Jazz hören! Für Aufsehen sorgt eine aktuelle Studie der Universität Arkansas. Die Forscher behaupten, dass die Musikrichtung entscheidend für das Hungergefühl und das Essensverhalten ist.

Mehr zu dieser Story liest du weiter unten!

Die Forscher haben herausgefunden: Wer beim Essen Hip Hop hört, sitzt eher unruhig bei Tisch und isst relativ wenig. Ganz anders wirkt ruhige Jazz-Musik. Wer sich davon beim Essen berieseln lässt, isst deutlich langsamer, aber auch größere Mengen.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer: "Jazz bewirkt in unserem Körper, dass sich der Stoffwechsel verlangsamt. Wer diese Musik hört, isst automatisch mehr - und wird daher eher dick!"

Also, was lernen wir aus dieser Studie?
Zieh dir beim Essen fette Beats rein, dann wirst du nicht fett :)

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord