HIV-Alarm nach Fight

Hat sich Täter infiziert?

(01.02.2019) Dieser Streit könnte krasse Folgen haben!

Gestern Nacht sind in einem Lokal in Dornbirn in Vorarlberg zwei Männer in einen heftigen Streit geraten.

Ein bisher unbekannter Mann schlägt mit seinen Fäusten einem 44-jährigen Lokalgast ins Gesicht, bis dieser blutet. Nach dem Fight ergreift der Täter die Flucht. Das Opfer wird daraufhin ins Krankenhaus gebracht.

Nach der Behandlung des 44-Jährigen schlagen die Ärzte sofort Alarm! Der verprügelte Mann trägt das HI-Virus in sich.

Rainer Fitz von der Vorarlberger Polizei: „Nach einem Hinweis des Krankenhauses Dornbirn kann nicht ausgeschlossen werden, dass der unbekannte Täter sich während der Auseinandersetzung mit dem HI-Virus des Opfers angesteckt hat.“

Diese Personenbeschreibung des Täters liegt vor: Er ist ungefähr 1,80 Meter groß, etwa 20 Jahre alt und war schwarz bekleidet und dürfte zur Tatzeit einen Gips im Bereich des Handgelenks getragen haben.

Dem Täter wird dringend geraten, sich im eigenen Interesse unverzüglich mit dem Krankenhaus in Verbindung zu setzen.

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern

FFF: Klimademo während Corona

Maskenpflicht & Abstandsregeln

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude