HIV-Alarm nach Fight

Hat sich Täter infiziert?

Dieser Streit könnte krasse Folgen haben!

Gestern Nacht sind in einem Lokal in Dornbirn in Vorarlberg zwei Männer in einen heftigen Streit geraten.

Ein bisher unbekannter Mann schlägt mit seinen Fäusten einem 44-jährigen Lokalgast ins Gesicht, bis dieser blutet. Nach dem Fight ergreift der Täter die Flucht. Das Opfer wird daraufhin ins Krankenhaus gebracht.

Nach der Behandlung des 44-Jährigen schlagen die Ärzte sofort Alarm! Der verprügelte Mann trägt das HI-Virus in sich.

Rainer Fitz von der Vorarlberger Polizei: „Nach einem Hinweis des Krankenhauses Dornbirn kann nicht ausgeschlossen werden, dass der unbekannte Täter sich während der Auseinandersetzung mit dem HI-Virus des Opfers angesteckt hat.“

Diese Personenbeschreibung des Täters liegt vor: Er ist ungefähr 1,80 Meter groß, etwa 20 Jahre alt und war schwarz bekleidet und dürfte zur Tatzeit einen Gips im Bereich des Handgelenks getragen haben.

Dem Täter wird dringend geraten, sich im eigenen Interesse unverzüglich mit dem Krankenhaus in Verbindung zu setzen.

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache

Spinat bald auf Doping-Liste?

Popeye-Effekt nachgewiesen

Plastik in Waschmitteln

Besorgniserregender Test