Frau (55) von Hund attackiert

Bullterrier nicht angeleint

Hundebiss in Klagenfurt! Eine 55-jährige Frau ist gestern in der Stadt am Kreuzbergl mit ihrem Hund spazieren gegangen, als sie plötzlich von einem nicht angeleinten Bullterrier attackiert und in den Oberschenkel gebissen wird.

Mario Nemetz von der Polizei Kärnten sagt dazu: „Nachdem sich der Kampfhund in den Oberschenkel der Dame verbissen hat, ist dann der vermeintliche Besitzer des Hundes gekommen, hat ihn dort weggezerrt, ihn angeleint und ist dann geflüchtet. Wir wissen zur Zeit also nicht, wer der Mann ist."

Die Frau wurde bei der Hundeattacke unbestimmten Grades verletzt.

Hund wartet 4 Jahre lang!

auf seine verlorene Familie

Flugverspätung wegen Bienen

"Summ, summ, summ"

Gabalier: Beziehungs-Aus!

Emotionale Reaktionen im Netz

Wiener von Auto überrollt

Er ist auf der Straße gelegen

Sohn sticht Mutter nieder

Bluttat in Vorarlberg

Datenverbrauch killt Klima

4k und Autoplay verheerend

Überfall am Kirtag

Zeugen gesucht

Hofer offiziell FPÖ-Chef

Mit 98,25 % gewählt