Frau (55) von Hund attackiert

Bullterrier nicht angeleint

(06.09.2019) Hundebiss in Klagenfurt! Eine 55-jährige Frau ist gestern in der Stadt am Kreuzbergl mit ihrem Hund spazieren gegangen, als sie plötzlich von einem nicht angeleinten Bullterrier attackiert und in den Oberschenkel gebissen wird.

Mario Nemetz von der Polizei Kärnten sagt dazu: „Nachdem sich der Kampfhund in den Oberschenkel der Dame verbissen hat, ist dann der vermeintliche Besitzer des Hundes gekommen, hat ihn dort weggezerrt, ihn angeleint und ist dann geflüchtet. Wir wissen zur Zeit also nicht, wer der Mann ist."

Die Frau wurde bei der Hundeattacke unbestimmten Grades verletzt.

Corona-Booster ab 5 Jahren

Zulassung erteilt

Tequila!

Für den Papst

3 Kindersitze durchgefallen

Sicherheitsmängel & Giftstoffe

Diskussion um Fiaker-Verbot

Jetzt auch in Salzburg

In Aufwachphase missbraucht?

Arzt bestreitet Vorwürfe

Asow-Stahlwerk

Bastion wird aufgegeben

11-Jährige erschossen

Kugel hat sich "verirrt"

Schweden geht zur Nato

Finnland zieht mit