Frau (55) von Hund attackiert

Bullterrier nicht angeleint

(06.09.2019) Hundebiss in Klagenfurt! Eine 55-jährige Frau ist gestern in der Stadt am Kreuzbergl mit ihrem Hund spazieren gegangen, als sie plötzlich von einem nicht angeleinten Bullterrier attackiert und in den Oberschenkel gebissen wird.

Mario Nemetz von der Polizei Kärnten sagt dazu: „Nachdem sich der Kampfhund in den Oberschenkel der Dame verbissen hat, ist dann der vermeintliche Besitzer des Hundes gekommen, hat ihn dort weggezerrt, ihn angeleint und ist dann geflüchtet. Wir wissen zur Zeit also nicht, wer der Mann ist."

Die Frau wurde bei der Hundeattacke unbestimmten Grades verletzt.

7-Jährige in OÖ missbraucht?

16-Jähriger festgenommen

Historischer EM-Sieg

Österreich feiert 3:1

Schüsse bei Rom

Drei Menschen tot

Auftakt für Österreich!

Das ist die Startaufstellung

Baby geschüttelt: tot

Kind im Spital gestorben!

Großeinsatz im Wiener Prater

der Feuerwehr

Eriksen: "Spielt für mich!"

Emotionaler EM-Moment

Christian Eriksen kollabiert

Er ist stabil