Frau (55) von Hund attackiert

Bullterrier nicht angeleint

(06.09.2019) Hundebiss in Klagenfurt! Eine 55-jährige Frau ist gestern in der Stadt am Kreuzbergl mit ihrem Hund spazieren gegangen, als sie plötzlich von einem nicht angeleinten Bullterrier attackiert und in den Oberschenkel gebissen wird.

Mario Nemetz von der Polizei Kärnten sagt dazu: „Nachdem sich der Kampfhund in den Oberschenkel der Dame verbissen hat, ist dann der vermeintliche Besitzer des Hundes gekommen, hat ihn dort weggezerrt, ihn angeleint und ist dann geflüchtet. Wir wissen zur Zeit also nicht, wer der Mann ist."

Die Frau wurde bei der Hundeattacke unbestimmten Grades verletzt.

Verbotene Jagd auf Haie

Schockierende Bilder

Gasexplosion knapp verhindert

in Wien Ottakring

Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

Würgeschlange auf Gehweg

Schock in Hamburg

Einjähriger Bub erschossen

Tragödie in New York

Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

Messermord in Graz: Prozess

Zweifach-Mama (33) erstochen

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei