Ibiza-Affäre wird zu Porno

Mega-Erfolg im Netz

(26.10.2019) Die Ibiza-Affäre ist zum Erfolgsporno geworden! Der österreichische Pornoproduzent ÖKM hat jetzt eine Sex-Parodie rund um den politischen Skandal gedreht. Der Streifen soll im Netz ein Mega-Erfolg sein. Aktuell läuft auch der DVD-Vertrieb an. Der Pornofilm ist gemeinsam mit dem Unternehmen Fun Movies produziert worden.

Nach Auftauchen des Ibiza-Videos ist die Idee für den Porno schnell da gewesen, sagt ÖKM-Chef Thomas Janisch: „Man hat eine hübsche Oligarchin auf Ibiza, es gibt Politiker, die ihr verfallen und diese Oligarchin versucht ihre geschäftlichen Ziele mit allen Mitteln zu erreichen und da setzt sie natürlich auch ihre erotischen Mittel ein und die Politiker lassen sich verführen."

Es könnten weitere Pornos mit politischer Vorlage folgen, sagt Thomas Janisch: „In den USA ist das ja schon sehr beliebt und wird oft gemacht. Donald Trump kommt schon in einigen Filmen vor und wir schauen uns das jetzt im deutschsprachigen Raum an, schauen, welche Themen sich anbieten würden und werden dann sicher wieder etwas in diese Richtung machen.“

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien