Illegales E-Bike-Tuning

Fahrrad Radweg

Verkehrsexperten warnen vor gepimpten E-Bikes! Ein herkömmliches Elektrofahrrad erreicht bereits bis zu 25 km/h. Trotzdem ist diese Geschwindigkeit einigen Lenkern nicht genug.

Allein 2016 sind in Österreich 3.700 Personen mit ihrem E-Bike schwer verunfallt. Ein Grund dafür sei auch, dass E-Bikes immer öfter getunt werden. Damit können Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h erreicht werden.
Verkehrsexperten warnen jedoch vor getunten E-Bikes, da diese illegal sind, so Dr. Armin Kaltenegger, Leiter der Rechtsabteilung im Kuratorium für Verkehrssicherheit:

"Sie machen aus einem Fahrrad ein Moped und das ist ein ganz großer Schritt, der eigentlich mit vielen rechtlichen Konsequenzen verbunden ist, nur die überspringen sie. Das heißt sie begeben sich damit in den illegalen Bereich."

Besser also du lässt die Finger von getunten E-Bikes.

Datenverbrauch killt Klima

4k und Autoplay verheerend

Überfall am Kirtag

Zeugen gesucht

Hofer offiziell FPÖ-Chef

Mit 98,25 % gewählt

Viele Wildschweine

Wiener flüchtet auf Baum

Tod beim Sex = Arbeitsunfall

Schräges Urteil in Frankreich

iPhone 11 löst Angst aus

User leiden an Trypophobie

Politiker zusammen im Bett

Kurz und Co. In Unterwäsche

Teufelsbaby in den USA!

Die Mutter ist schockiert