Illegales E-Bike-Tuning

Fahrrad Radweg

Verkehrsexperten warnen vor gepimpten E-Bikes! Ein herkömmliches Elektrofahrrad erreicht bereits bis zu 25 km/h. Trotzdem ist diese Geschwindigkeit einigen Lenkern nicht genug.

Allein 2016 sind in Österreich 3.700 Personen mit ihrem E-Bike schwer verunfallt. Ein Grund dafür sei auch, dass E-Bikes immer öfter getunt werden. Damit können Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h erreicht werden.
Verkehrsexperten warnen jedoch vor getunten E-Bikes, da diese illegal sind, so Dr. Armin Kaltenegger, Leiter der Rechtsabteilung im Kuratorium für Verkehrssicherheit:

"Sie machen aus einem Fahrrad ein Moped und das ist ein ganz großer Schritt, der eigentlich mit vielen rechtlichen Konsequenzen verbunden ist, nur die überspringen sie. Das heißt sie begeben sich damit in den illegalen Bereich."

Besser also du lässt die Finger von getunten E-Bikes.

Stalking oder doch super cute?

Polizist findet Nummer heraus

Zu heftiger Sex: Frau stirbt

Mann steht jetzt vor Gericht

Zaubertrick geht schief!

Wie weit darf Zauberer gehen?

Liebe: Immer gleicher Typ

Von wegen "Nie mehr so einer"

Horrorfund in Deutschland

Baby in Müllsack!

Bub (2) bei Sauftour vergessen

Kinderwagen in City gefunden

Bluttat in Leibnitz: Warum?

Täter bis jetzt zu besoffen

Heißester Juni ever?

4,5 Grad über Durchschnitt