Wieso können Kids nicht schwimmen?

(27.06.2017) Wieso können so viele Volksschulkinder nicht schwimmen? Erst am Sonntag ist ja ein 10-Jähriger im Liesinger Bad ertrunken. Gerade in Wien ist die Zahl der Nichtschwimmer in diesem Alter erschreckend hoch. Inzwischen soll schon jeder zweite Drittklässler nicht schwimmen können. Auch in den anderen Bundesländern steigt die Zahl.

Hauptproblem: Es gibt immer weniger klassische Schwimmbecken. Die meisten Kids gehen im Bad eigentlich nur plantschen, sagt Heinrich Brandner, Präsident der Österreichischen Wasserrettung:
“Die Kinder gehen rutschen oder in den Wildbach. Alles aber in flachen Becken, sie könnten also dort locker stehen. Und dann schätzen auch viele Eltern die Situation falsch ein. Nur weil ein Kind sich im Wasser bewegt, kann es noch lange nicht schwimmen.“

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan