Wieso können Kids nicht schwimmen?

(27.06.2017) Wieso können so viele Volksschulkinder nicht schwimmen? Erst am Sonntag ist ja ein 10-Jähriger im Liesinger Bad ertrunken. Gerade in Wien ist die Zahl der Nichtschwimmer in diesem Alter erschreckend hoch. Inzwischen soll schon jeder zweite Drittklässler nicht schwimmen können. Auch in den anderen Bundesländern steigt die Zahl.

Hauptproblem: Es gibt immer weniger klassische Schwimmbecken. Die meisten Kids gehen im Bad eigentlich nur plantschen, sagt Heinrich Brandner, Präsident der Österreichischen Wasserrettung:
“Die Kinder gehen rutschen oder in den Wildbach. Alles aber in flachen Becken, sie könnten also dort locker stehen. Und dann schätzen auch viele Eltern die Situation falsch ein. Nur weil ein Kind sich im Wasser bewegt, kann es noch lange nicht schwimmen.“

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum