Auto mit Fantasiekennzeichen

Kärntner flüchtet vor Polizei

(06.03.2020) Kein Führerschein, keine Zulassung und auch noch offensichtlich betrunken. Im Bezirk Spittal an der Drau hat die Polizei einen 60-jährigen Autolenker aus dem Verkehr gezogen. Aufgefallen ist der Mann, da er mit Fantasiekennzeichen, die wie US-amerikanische Nummernschilder ausgesehen haben, unterwegs gewesen ist. Die Beamten wollen den Fahrer daher stoppen.

Statt anzuhalten, ist der Mann zunächst aufs Gas gestiegen und mit rund 100 km/h durchs Ortsgebiet gerast. Schließlich hat er aber doch aufgegeben und sein Fahrzeug auf einer Wiese abgestellt. Weil der Mann sichtlich betrunken war, wollte die Polizei einen Alkotest durchführen - diesen hat der Mann aber verweigert. Er wird angezeigt.

(CJ/MC)

Kurzarbeit: Missbrauch = Betrug

Werden Dienstzeiten gefälscht?

"Wundermittel" gegen Corona?

Achtung: Falsche Versprechungen

2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro

Junge Hirsche auf Shoppingtour

Tiere in Parndorf gesichtet

Gesichtsschutz aus 3D-Drucker

TU Graz druckt Schutzausrüstung

95-Jähriger überlebt Corona

Aus tiroler Spital entlassen