Katze raubt Feuerwehr den Schlaf

(19.07.2014) In Lienz in Osttirol raubt eine Katze Feuerwehrleuten den Schlaf! Schon rund zehnmal mussten die Helfer ausrücken, um ein und dasselbe Tier zu retten. Laut miauend sitzt die Katze nämlich immer wieder auf einem Dach. Besorgte Passanten alarmieren jedes Mal die Feuerwehr. Und das zum Teil mitten in der Nacht.

Dabei müsse man sich um die Katze überhaupt keine Sorgen machen, so Harald Unterluggauer von der Freiwilligen Feuerwehr Lienz:
"Auf dem Dach ist nämlich hinten eine Mauer, über die die Katze problemlos wieder runter kann. Es ist nicht sehr sinnvoll, wegen einer Katze, die vielleicht einfach nur liebeskrank ist, die Feuerwehr zu alarmieren. Wir sind natürlich absolut tierliebend und jederzeit für Tierbergungen bereit. Aber um drei Uhr in der Früh bitte nicht, wenn es nicht absolut notwendig ist!"

BKA fahndet nach Kunstgemälden

Ermittlungen im Kloster

Vordrängler: Wann 2. Impfung?

Nur 42 Tage Zeit

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg