Kranfahrer bei Aufstieg kollabiert!

(27.07.2018) Spektakulärer Rettungseinsatz auf einem Kran in Wien-Favoriten! Beim Aufstieg zur Fahrerkabine kollabiert ein 41-jähriger Kranfahrer plötzlich. Der Mann hat noch versucht gemeinsam mit einem Kollegen wieder hinunter zu klettern, doch die Brustschmerzen waren zu groß. Der Kranfahrer ist deshalb auf einer Plattform in 35 Metern Höhe sitzen geblieben.

Andreas Huber von der Wiener Berufsrettung:
"Ein Notfallssanitäter musste zu ihm aufsteigen und hat ihn dann noch am Kran medizinisch durchgecheckt. Es wurde ein EKG geschrieben, es wurde ihm ein Venenzugang gelegt und dann wurde er für die Rettung in die Tiefe vorbereitet. Mittels Bergegeschirr wurde der Kranfahrer dann abgeseilt. Er wurde ins Spital gebracht, befindet sich aber außer Lebensgefahr."

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?