Krank im Urlaub: Was tun?

(06.07.2018) Endlich Urlaub und dann krank im Bett! Jeden fünften hat schon einmal die sogenannte Freizeitkrankheit erwischt. Der Körper macht ausgerechnet in den Ferien schlapp, wenn der Stress nachlässt.

Damit dir das diesen Sommer nicht passiert, solltest du gegensteuern. Bereits vor dem Urlaubsbeginn solltest du in der Arbeit bewusst längere Pausen machen, mehr schlafen und dich gesünder ernähren, sagt Anti-Stress-Trainer Peter Buchenau:
"Wichtig ist es, in den Tagen vor Urlaubsantritt in der Arbeit nicht mehr 110 oder 120 Prozent zu geben, sondern nur 90 Prozent."

Wenn es aber trotzdem passiert, kannst du natürlich deine Urlaubs- in Krankenstandstage umwandeln. Dafür gibt es aber Regeln, sagt Lisi Heinz von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse:
"Erstens, die Erkrankung muss länger als drei Kalendertage dauern. Zweitens, ich muss mich ärztlich krankmelden - direkt vor Ort und nicht erst zu Hause."

Start für CoV-Wohnzimmertests

Ab heute gratis in Apotheke

Nordische WM: Bronze für Ö

starke ÖSV-Kombinierer

Hahn tötet Mann

Blutiger Vorfall in Indien

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb