Krank im Urlaub: Was tun?

(06.07.2018) Endlich Urlaub und dann krank im Bett! Jeden fünften hat schon einmal die sogenannte Freizeitkrankheit erwischt. Der Körper macht ausgerechnet in den Ferien schlapp, wenn der Stress nachlässt.

Damit dir das diesen Sommer nicht passiert, solltest du gegensteuern. Bereits vor dem Urlaubsbeginn solltest du in der Arbeit bewusst längere Pausen machen, mehr schlafen und dich gesünder ernähren, sagt Anti-Stress-Trainer Peter Buchenau:
"Wichtig ist es, in den Tagen vor Urlaubsantritt in der Arbeit nicht mehr 110 oder 120 Prozent zu geben, sondern nur 90 Prozent."

Wenn es aber trotzdem passiert, kannst du natürlich deine Urlaubs- in Krankenstandstage umwandeln. Dafür gibt es aber Regeln, sagt Lisi Heinz von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse:
"Erstens, die Erkrankung muss länger als drei Kalendertage dauern. Zweitens, ich muss mich ärztlich krankmelden - direkt vor Ort und nicht erst zu Hause."

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne

Frau fängt Feuer

Beim Zigarette anzünden

Olympia: Österreich holt Silber

Michaela Polleres