Krank im Urlaub: Was tun?

(06.07.2018) Endlich Urlaub und dann krank im Bett! Jeden fünften hat schon einmal die sogenannte Freizeitkrankheit erwischt. Der Körper macht ausgerechnet in den Ferien schlapp, wenn der Stress nachlässt.

Damit dir das diesen Sommer nicht passiert, solltest du gegensteuern. Bereits vor dem Urlaubsbeginn solltest du in der Arbeit bewusst längere Pausen machen, mehr schlafen und dich gesünder ernähren, sagt Anti-Stress-Trainer Peter Buchenau:
"Wichtig ist es, in den Tagen vor Urlaubsantritt in der Arbeit nicht mehr 110 oder 120 Prozent zu geben, sondern nur 90 Prozent."

Wenn es aber trotzdem passiert, kannst du natürlich deine Urlaubs- in Krankenstandstage umwandeln. Dafür gibt es aber Regeln, sagt Lisi Heinz von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse:
"Erstens, die Erkrankung muss länger als drei Kalendertage dauern. Zweitens, ich muss mich ärztlich krankmelden - direkt vor Ort und nicht erst zu Hause."

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden