Lawinenunglück in FR - 2 Österreicher tot!

(02.04.2015) Bei einem Lawinenunglück in den französischen Alpen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Laut ersten Informationen soll neben den beiden Österreichern auch ein Italiener unter den Opfern sein. Ein dritter Österreicher liegt schwer verletzt im Krankenhaus und schwebt in Lebensgefahr. Die 11-köpfige Skitourengeher-Gruppe war gerade im Écrin-Massiv unterwegs, als sich plötzlich auf rund 3.000 Metern eine Lawine löst und die ganze Gruppe verschüttet. Das Außenministerium in Wien hat die österreichische Nationalität der Todesopfer vorerst noch nicht bestätigt. Laut Angaben der Feuerwehr, konnten sieben Österreicher gerettet und in Sicherheit gebracht werden. Sie sollen sich noch auf einer Hütte aufhalten. Jetzt wird ein österreichisches Expertenteam nach Frankreich geschickt, um die Überlebenden zu betreuen.

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich