Hände weg von Billig-LED-Birnen

(24.09.2015) Hände weg von Billig-LED-Lampen aus dem Internet! Auch in Österreich schimpfen viele Konsumenten über die stolzen Preise von LED-Leuchtmitteln. Im Netz findet man unzählige Billig-Alternativen aus Fernost, die sind allerdings hochgefährlich. Eine aktuelle Untersuchung aus Deutschland zeigt, dass sechs von sieben getesteten Billig-LED-Birnen aus dem Online-Handel Stromschläge austeilen. Schon beim einfachen Birnen-Wechsel bestehe Lebensgefahr.

Der Grazer Elektrofachmann Wolfgang Zöscher:
“Gerade in China wird sehr billig und sehr schnell produziert. Die Bauteile sind teilweise so schlecht gefertigt und zusammengesetzt, dass es wirklich gefährlich wird. In Europa herrschen ganz andere Sicherheitsstandards, also lieber ein paar Euro mehr für Leuchtmittel ausgeben.“

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival