Hände weg von Billig-LED-Birnen

(24.09.2015) Hände weg von Billig-LED-Lampen aus dem Internet! Auch in Österreich schimpfen viele Konsumenten über die stolzen Preise von LED-Leuchtmitteln. Im Netz findet man unzählige Billig-Alternativen aus Fernost, die sind allerdings hochgefährlich. Eine aktuelle Untersuchung aus Deutschland zeigt, dass sechs von sieben getesteten Billig-LED-Birnen aus dem Online-Handel Stromschläge austeilen. Schon beim einfachen Birnen-Wechsel bestehe Lebensgefahr.

Der Grazer Elektrofachmann Wolfgang Zöscher:
“Gerade in China wird sehr billig und sehr schnell produziert. Die Bauteile sind teilweise so schlecht gefertigt und zusammengesetzt, dass es wirklich gefährlich wird. In Europa herrschen ganz andere Sicherheitsstandards, also lieber ein paar Euro mehr für Leuchtmittel ausgeben.“

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze

Sechste Urlaubswoche für Alle!

Im heimischen Konzern 'Würth'

Verbote für ORF-Stars!

Keine Auftritte für Parteien