Wien: U-Bahn-Schläger gesucht

(23.10.2014) Bei einer Rauferei in der Wiener U-Bahn-Station Michelbeuern ist ein 20-Jähriger auf die Gleise gestoßen worden. Passiert ist der Vorfall schon Anfang September. Fünf Unbekannte fangen mit drei anderen Männern eine Rauferei an. Die Situation eskaliert. Einem der Männer wird mehrmals gegen die Brust gestoßen. Er fällt dadurch auf die Gleise.

Paul Eidenberger von der Polizei:
Der Mann hat sich dadurch verletzt, aber er konnte von selbst wieder auf den Bahnsteig klettern und ist nicht weiter von einer U-Bahn verletzt worden. Jetzt fahnden wir mit Fotos nach diesen fünf Tätern, die diese drei Männer angegriffen haben.

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona