Mädchen stirbt wegen Tampon

(04.07.2018) Schon wieder stirbt ein Mädchen wegen Bakterien im Tampon! Die 16-jährige Sara wird auf einer Klassenfahrt in Kanada tot in ihrem Bett gefunden. Jetzt wird bekannt: Das Mädchen ist an dem „Toxischen Schocksyndrom“ gestorben - eine akut auftretende Krankheit, die von Bakterien im Tampon verursacht wird. Die Infektion breitet sich schnell im Körper aus und kann unbehandelt tödlich enden.

Mädchen stirbt wegen Tampon 1

Gynäkologe Zaher Merhi sagt zu FOX News:
"Es ist wirklich wichtig, den Tampon alle vier bis sechs Stunden zu wechseln. Lass ihn niemals länger als acht Stunden in deinem Körper. Denn je länger der gleiche Tampon in dir ist, desto eher breiten sich Bakterien aus, die zu einem Toxischen Schocksyndrom führen können."

Ariana Grande hat geheiratet

Sie ist total happy

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte