Mädchen stirbt wegen Tampon

Tampon 611

(04.07.2018) Schon wieder stirbt ein Mädchen wegen Bakterien im Tampon! Die 16-jährige Sara wird auf einer Klassenfahrt in Kanada tot in ihrem Bett gefunden. Jetzt wird bekannt: Das Mädchen ist an dem „Toxischen Schocksyndrom“ gestorben - eine akut auftretende Krankheit, die von Bakterien im Tampon verursacht wird. Die Infektion breitet sich schnell im Körper aus und kann unbehandelt tödlich enden.

Mädchen stirbt wegen Tampon 1

Gynäkologe Zaher Merhi sagt zu FOX News:
"Es ist wirklich wichtig, den Tampon alle vier bis sechs Stunden zu wechseln. Lass ihn niemals länger als acht Stunden in deinem Körper. Denn je länger der gleiche Tampon in dir ist, desto eher breiten sich Bakterien aus, die zu einem Toxischen Schocksyndrom führen können."

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash