Mädchen stirbt wegen Tampon

(04.07.2018) Schon wieder stirbt ein Mädchen wegen Bakterien im Tampon! Die 16-jährige Sara wird auf einer Klassenfahrt in Kanada tot in ihrem Bett gefunden. Jetzt wird bekannt: Das Mädchen ist an dem „Toxischen Schocksyndrom“ gestorben - eine akut auftretende Krankheit, die von Bakterien im Tampon verursacht wird. Die Infektion breitet sich schnell im Körper aus und kann unbehandelt tödlich enden.

Mädchen stirbt wegen Tampon 1

Gynäkologe Zaher Merhi sagt zu FOX News:
"Es ist wirklich wichtig, den Tampon alle vier bis sechs Stunden zu wechseln. Lass ihn niemals länger als acht Stunden in deinem Körper. Denn je länger der gleiche Tampon in dir ist, desto eher breiten sich Bakterien aus, die zu einem Toxischen Schocksyndrom führen können."

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg