18-Jährige von Nokia getötet!

(22.03.2018) Ein explodierendes Nokia soll eine Frau getötet haben! Passiert ist das in Indien: Die 18-jährige Uma telefoniert gerade mit einem Verwandten, als plötzlich der Akku ihres Nokia 5233 in die Luft geht.

Sie wird mit Kopf-, Brust- und Handverletzungen ins Spital gebracht...

18-Jährige von Nokia getötet! 1

Im Krankenhaus stirbt die junge Frau dann an ihren schweren Verletzungen. Warum das Handy explodiert ist, ist unklar. Fakt ist aber: Das Nokia war mit einem Ladekabel angesteckt.

Dabei ist Telefonieren mit angestecktem Handy angeblich harmlos...

18-Jährige von Nokia getötet! 2

Tech-Experte David Kotrba von futurezone.at:
"Wenn du Originalteile verwendest, sollte so etwas nicht passieren. Die junge Frau hat entweder Billig-Ersatzteile oder einen Ersatz-Akku verwendet, vielleicht ist aber auch etwas im indischen Stromnetz schief gelaufen. Die Akkus von Nokia sind meist viel kleiner als die in unseren Smartphones und ungefährlich. Wenn du dein Handy lädst, während du telefonierst, musst du also keine Angst haben."

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut