Ski-WM: Machen Unfälle Angst?

(10.02.2017) Die Angst als ständiger Begleiter! Die letzten Tage ist es bei der Ski-WM in St. Moritz zu richtig krassen Stürzen gekommen. Besonders blöd ist es für unsere ÖSV-Läuferin Mirjam Puchner gelaufen. Sie hat sich während des Trainings einen Unterschenkelbruch zugezogen. Der Anblick ist alles andere als schön und sorgt nicht nur bei den Fans, sondern auch bei den anderen Ski-Profis für Nervosität.

Aber das gehört zum Skisport einfach dazu, sagt der Sportpsychologe Michael Mayrhofer:
"Mit der Angst können die Profis relativ gut umgehen. Allerdings muss vor jedem Rennen die richtige Dosis gefunden werden, was die Psyche betrifft. Aber sie werden in der Regel sehr gut gecoacht in diese Richtung. Natürlich ist das eine ganz individuelle Geschichte. Bei sowas fährt aber sicher niemand so locker durch."

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?