See-Killer wollte Opfer essen

(02.05.2018) Erschreckende neue Details zum Killer vom Neusiedler See! Der in U-Haft sitzende Beschuldigte zeigt sich zur Tat voll geständig. Der 63-jährige Österreicher hat zugegeben, die Frau Ende März in seiner Wohnung in Wien im Streit erwürgt zu haben.

Neue Details zum Neusiedler See-Killer 1

Danach habe er die Leiche zerstückelt und im Neusiedler See versenkt - aber nicht nur das!

Verena Strnad von der Staatsanwaltschaft Eisenstadt:
"Es bedarf jetzt noch weiterer Ermittlungen. Der Beschuldigte hat in seiner Tiefkühltruhe Teile der Leiche aufbewahrt. Er hat angegeben, dass er vorgehabt habe, sie zu einem späteren Zeitpunkt kosten zu wollen“."

Neue Details zum Neusiedler See-Killer 2

Die Identität der toten Frau ist unterdessen weiter unklar. Die Ermittler haben deshalb jetzt ein Phantombild veröffentlicht.

Das Opfer soll eine 20- bis 30-jährige Frau sein. Der Beschuldigte habe sie ein wenig älter eingeschätzt, zwischen 28 und 35 Jahren. Sie soll eine Zahnfehlstellung, rötlich-schwarzes und ganz kurzes Haar haben. Laut dem Beschuldigten sei die Frau zierlich-schlank gewesen sein.

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier