See-Killer wollte Opfer essen

(02.05.2018) Erschreckende neue Details zum Killer vom Neusiedler See! Der in U-Haft sitzende Beschuldigte zeigt sich zur Tat voll geständig. Der 63-jährige Österreicher hat zugegeben, die Frau Ende März in seiner Wohnung in Wien im Streit erwürgt zu haben.

Neue Details zum Neusiedler See-Killer 1

Danach habe er die Leiche zerstückelt und im Neusiedler See versenkt - aber nicht nur das!

Verena Strnad von der Staatsanwaltschaft Eisenstadt:
"Es bedarf jetzt noch weiterer Ermittlungen. Der Beschuldigte hat in seiner Tiefkühltruhe Teile der Leiche aufbewahrt. Er hat angegeben, dass er vorgehabt habe, sie zu einem späteren Zeitpunkt kosten zu wollen“."

Neue Details zum Neusiedler See-Killer 2

Die Identität der toten Frau ist unterdessen weiter unklar. Die Ermittler haben deshalb jetzt ein Phantombild veröffentlicht.

Das Opfer soll eine 20- bis 30-jährige Frau sein. Der Beschuldigte habe sie ein wenig älter eingeschätzt, zwischen 28 und 35 Jahren. Sie soll eine Zahnfehlstellung, rötlich-schwarzes und ganz kurzes Haar haben. Laut dem Beschuldigten sei die Frau zierlich-schlank gewesen sein.

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock