Nein zur Legalisierung von Cannabis

(31.10.2014) Ein klares „Nein“ zur Legalisierung von Cannabis! Die Österreicher wollen kiffen nicht legal machen. In den vergangenen Tagen haben die NEOS mit diesem Wunsch ja für Wirbel gesorgt. 66 Prozent der Österreicher halten von diesem Vorschlag aber nichts, das zeigt eine Umfrage des Humaninstituts. Die Hauptangst der Befragten ist, dass Jugendliche bei einer Legalisierung von Cannabis endgültig keine Hemmungen mehr haben, die Droge zu probieren.

Daniel Witzeling vom Humaninstitut:
"Sie sehen generell für die Gesamtgesellschaft negative Auswirkungen. Sie haben Angst, dass dann überall kiffende Menschen herumstehen. Und damit verbunden ist auch die Angst, dass Drogen damit salonfähig gemacht werden. Also dass nach Cannabis in der Gesellschaft die nächsten Schritte auch noch gemacht werden."

Als Einstiegsdroge wird Cannabis - trotz der allgemeinen Ablehnung - aber trotzdem nur von 32 Prozent der Befragten gesehen. Legalize ja oder nein? Sag uns deine Meinung auf unserer kronehit.at News-Update Facebook-Seite!

Impfpflicht wird ausgeweitet

Im Sozial/Gesundheitsbereich

Fledermäuse als Virenschleuder

Wie gefährlich sind sie wirklich?

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott