Nein zur Legalisierung von Cannabis

(31.10.2014) Ein klares „Nein“ zur Legalisierung von Cannabis! Die Österreicher wollen kiffen nicht legal machen. In den vergangenen Tagen haben die NEOS mit diesem Wunsch ja für Wirbel gesorgt. 66 Prozent der Österreicher halten von diesem Vorschlag aber nichts, das zeigt eine Umfrage des Humaninstituts. Die Hauptangst der Befragten ist, dass Jugendliche bei einer Legalisierung von Cannabis endgültig keine Hemmungen mehr haben, die Droge zu probieren.

Daniel Witzeling vom Humaninstitut:
"Sie sehen generell für die Gesamtgesellschaft negative Auswirkungen. Sie haben Angst, dass dann überall kiffende Menschen herumstehen. Und damit verbunden ist auch die Angst, dass Drogen damit salonfähig gemacht werden. Also dass nach Cannabis in der Gesellschaft die nächsten Schritte auch noch gemacht werden."

Als Einstiegsdroge wird Cannabis - trotz der allgemeinen Ablehnung - aber trotzdem nur von 32 Prozent der Befragten gesehen. Legalize ja oder nein? Sag uns deine Meinung auf unserer kronehit.at News-Update Facebook-Seite!

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen