Österreicher wollen beim Heizen sparen

(26.11.2014) Die Österreicher wollen heuer beim Heizen sparen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von ImmobilienScout24. 86 Prozent der Befragten glauben, dass sie ihre Heizkosten im heurigen Winter senken können. Viele wollen demnach die Heizung nur noch aufdrehen, wenn sie zu Hause sind. Andere geben an, dass einzelne Räume wie Vorzimmer, Schlafzimmer oder Küche überhaupt nicht beheizt werden.

Aber gar nicht heizen ist nicht zu empfehlen, sagt Uschi Mayer von ImmobilienScout24:
"Es ist nicht ratsam, dass man die Heizung in bestimmten Räumen komplett abdreht. Weil Räume, die einmal kalt waren, viel Zeit brauchen, um sich wieder aufzuheizen. Clever ist es, wenn man die Heizung weiterlaufen lässt und sozusagen eine gewissen Grundtemperatur hat. Jedes Grad weniger spart dabei 6 Prozent der Heizkosten."

Sechs Tipps zum Senken der Heizkosten:

  1. Zimmerabhängig - In der Küche zum Beispiel heizen andere elektronische Geräte quasi "mit". Der Herd, der Kühlschrank oder der Geschirrspüler heizen den Raum auch auf, daher kann die Heizung ruhig etwas heruntergefahren werden.

  2. Stoßlüften - Fenster nicht dauerhaft kippen. Offene Fenster sind der Feind von niedrigen Heizkosten. Wenn offen, dann nur kurz lüften, aber nicht die ganze Zeit offen lassen.

  3. Dicht machen - Rollos und Gardinen in der Nacht schließen. So kommt die Kälte nicht so leicht hinein. Außerdem: Ritzen und Fugen abdichten!

  4. Zusatzgeräte - Elektrische Zusatzheizungen sollte man nur im absoluten Notfall verwenden. Sie schlucken am meisten Geld.

  5. Wartung - Heizungsanlagen sollte man in regelmäßigen Abständen von einem Fachmann überprüfen lassen.

  6. Luft - Heizkörper sollten nicht hinter Möbel oder Vorhängen versteckt sein. Das könnte den Wärmeverlust unter Umständen erhöhen.

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt

Corona löscht Familie aus

Nur Baby überlebt

43 Stunden auf hoher See

Segler vor Küste gerettet

Rita Ora feiert Lockdown-Party

Jetzt zeigt sie Reue

PS5: lebenslange Sperre

Sony zieht Reißleine