Piloten legen Air Berlin lahm!

(12.09.2017) Piloten legen Air Berlin lahm! Fast alle Maschinen der insolventen Airline bleiben derzeit am Boden, schon 127 Flüge sind ausgefallen. Darunter auch Maschinen von AUA und Eurowings, die von Air Berlin betrieben werden. Auch Flüge von und nach Wien sind betroffen. Laut Air Berlin sollen betroffene Passagiere nicht zum Flughafen kommen, sondern online den Status ihres Fluges checken.

Grund für die vielen Ausfälle ist offenbar ein Streik der Piloten, sie melden sich krank, weil sie Angst um ihre Existenz haben.

N24-Reporter Michael Wüllenweber berichtet vom Flughafen Berlin-Tegel:
"Die Langstrecken, zum Beispiel in die Karibik, werden ab dem 24. September komplett eingestellt. Davon sind natürlich viele Piloten betroffen. Da gibt es diese Ängste, massive Einkommenseinbußen hinnehmen zu müssen oder vielleicht sogar den Job zu verlieren."

Demos gegen Impfpflicht

AUT: "kleine Warnstreiks"

Teure Handys am Wunschzettel

1.000 € und mehr

4-Jähriger stirbt an Corona

Vorerkrankung am Herzen

Alle lieben homeoffice!

Spart Co2 und Zeit

Impfpflicht in der EU?

Ursula von der Leyen prüft!

Femizide: Neue Erkenntnisse

Wien und Tirol

FPÖ: Vorsichtiges Impf-Pro

"Werde mich an Gesetz halten"

Handel: Sonntagsöffnung 19.12?

Lockdown-Kompensation