Unfälle: Psycho-Tests für Jäger!

(30.10.2014) Nach der Häufung von Jagdunfällen werden jetzt die Jäger selbst unter Beschuss genommen! In den letzten Tagen sind ja ein Mann bei einer Treibjagd angeschossen, ein Kinderzimmerfenster durchschossen und ein Auto von Schrot zersiebt worden. Alles aus Versehen - die Schützen waren allesamt Jäger. Jetzt wird der Ruf nach einer Gesetzesänderung laut. In Österreich müssen sich Waffenbesitzer ja eigentlich einer psychologischen Prüfung unterziehen. Einzige Ausnahme: Die Jäger!

Ein Skandal, meint Christian Hölzl vom Österreichischen Tierschutzverein:
"Die Jäger sind, immerhin mit über 120.000 Mitgliedern in Österreich, die größte Gruppe an Personen, die Waffen mit sich führen dürfen. Und ausgerechnet diese Gruppe, die auch die meisten Unfälle mit Waffen verursacht, muss sich keiner psychologischen Prüfung unterziehen und das finden wir grob fahrlässig. Insofern darf man sich auch nicht wundern, wenn ständig Unfälle passieren!"

Delta verändert Herdenimmunität

85 Prozent nötig?

Prozess um Legostein-Betrug

Mehr als 500.000 € Schaden

Sieg für Österreich!

Achtelfinale!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien