Radlerin geschlagen & entführt

in Graz!

(24.07.2019) Für Entsetzen sorgt die brutale Entführung einer Radfahrerin im Bezirk Graz-Umgebung. Der Lebensgefährte der Frau hat Alarm geschlagen, da die 27-Jährige von ihrer Radtour nicht heimgekommen ist. Stunden später soll ein unbekannter Mann die Frau dann nach Hause gebracht haben.

Sie ist schwer verletzt gewesen und hat erzählt, dass sie der Unbekannte zuvor mit dem Auto angefahren hätte, sagt Polizeisprecher Leo Josefus: „Dieser Mann hat die Frau dann mit einem Knüppel geschlagen, hat sie auch mit einem Isolierband gefesselt und in sein Haus gebracht. Das ist ein sehr umfangreicher Sachverhalt.“

Der mutmaßliche Täter ist inzwischen festgenommen worden, die Frau hat unter anderem einen Armbruch erlitten. Die Hintergründe sind aber noch völlig unklar.

Leo Josefus sagt: „Es wurde weder die Frau, noch der Verdächtige einvernommen. Ein Fahrradcomputer, der Daten und Standorte aufzeichnet, ist auch im Spiel, der muss auch noch ausgewertet werden.“

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt

Polizist: Wandelndes Virus

So sorgt er für Ordnung

Spanien: Neuer Tages-Höchstwert

an Corona-Todesopfern

Trump riegelt Hotspots nicht ab

über 2.000 Tote in USA

Internet-Hits zur Pandemie

von "My Corona" bis "Nabucco

NÖ: 50-Jährige angeschossen

von Ehemann

Beschränkungen in Europa

So lange dauern sie