Frau stirbt bei Babyparty

vor allen Gästen

(30.10.2019) Tragisch! Im US-Bundesstaat Iowa stirbt eine Frau auf einer Babyparty. Derzeit gibt’s in den USA den Trend, das Geschlecht des Babys auf einer Party bekanntzugeben. Oft wird eine Rauchbombe gezündet. Ist es ein Bub, steigt himmelblauer Rauch auf, bei einem Mädchen rosaroter. Bei einer solchen Explosion ist die Frau von einem Trümmerteil getroffen worden. Die anwesenden Gäste haben sofort den Notarzt alarmiert, allerdings konnte nur noch der Tod der Frau festgestellt werden. Das ist der erste Todesfall auf einer solchen Babyfeier.

Gary Roozeboom ist der Pastor in dem Ort. Er sagt zum Sender CBS: „Das ist so tragisch, wer hätte damit gerechnet. Ich bin mit den Gedanken bei der Familie. Eine solche Rauchbombe soll doch etwas sein, das Spaß macht. Da ist die ganze Familie dabei - und da passiert so etwas Tragisches.“

Die US-Behörden warnen bereits seit längerem in Videos vor den gefährlichen Explosionen.

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Spezial-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft

Ausgetrockneter US-Stausee

Menschliche Überreste freigelegt

In Öffentlichkeit masturbiert

Mann wird festgenommen

Ukraine Update!

Schwere Kämpfe im Osten

++Stromausfall in Tirol++

Großraum Innsbruck

Gefährdet Covid das Tierreich?

Vor allem Großkatzen betroffen