"Ferdinand" bleibt in Zaun stecken

(29.05.2015) Großes Glück hat ein süßes Reh in Ollern in Niederösterreich gehabt. „Ferdinand“, wie das zutrauliche Tier von Anrainern genannt wird, will durch ein Loch in einem Gartenzaun schlüpfen. Leider bleibt Ferdinand dabei stecken und kann sich nicht mehr befreien. Die Feuerwehr eilt aber zur Hilfe und befreit ihn. Ferdinand geht es jetzt wieder sehr gut, sagt Stefan Obermaier von der Feuerwehr: "Wir wurden von einem Nachbarn alarmiert. Als wir dessen Notruf erhalten hatten, eilten wir unverzüglich zur Einsatzstelle. Die Rettung gestaltete sich sehr gut, da solche Einsätze bei uns häufig vorkommen. Somit konnten wir das Tier sehr schnell mit einem Spreitzer befreien."

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus

Titanic-Szene nachgespielt

Mann ertrinkt!

Ed Sheeran wieder Papa!

Zweites Töchterchen