"Ferdinand" bleibt in Zaun stecken

Großes Glück hat ein süßes Reh in Ollern in Niederösterreich gehabt. „Ferdinand“, wie das zutrauliche Tier von Anrainern genannt wird, will durch ein Loch in einem Gartenzaun schlüpfen. Leider bleibt Ferdinand dabei stecken und kann sich nicht mehr befreien. Die Feuerwehr eilt aber zur Hilfe und befreit ihn. Ferdinand geht es jetzt wieder sehr gut, sagt Stefan Obermaier von der Feuerwehr: "Wir wurden von einem Nachbarn alarmiert. Als wir dessen Notruf erhalten hatten, eilten wir unverzüglich zur Einsatzstelle. Die Rettung gestaltete sich sehr gut, da solche Einsätze bei uns häufig vorkommen. Somit konnten wir das Tier sehr schnell mit einem Spreitzer befreien."

Furchtbare Hai-Attacke

Touristin verliert beide Hände

Philippa nimmt Mandat an

Paukenschlag!

Künstliche Haut für Handy

Smartphone erkennt Emotionen

Täglich Betrugsfälle

Tiroler Polizei warnt!

Messerattacke in NÖ

18-Jähriger in Lebensgefahr

"8 Kerzen werden brennen"

Irre Morddrohung in Kärnten

Kind (1) in Wanne gestorben

Mutter heute vor Gericht

Aufregung an Uni Wien

Student mit Waffe in Vorlesung