Ungesund: Schlafen mit offenem Mund!

(10.02.2016) Schlafen mit offenem Mund schadet deinen Zähnen. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass es ähnlich ungesund ist, wie eine Cola vor dem Schlafengehen zu trinken. Grund: Im Mund bilden sich über Nacht Säuren. Aber: Wenn du mit offenem Mund schläfst, dann trocknen die Schleimhäute aus.

Zahnarzt Herbert Güntner:
"Das Problem ist der Zahnbelag. Wenn die Schleimhäute austrocknen, dann ist das sehr ungünstig für die Zähne. Die Mundhöhle ist immer durchfeuchtet und die Speicheldrüsen haben eine bestimmte Spülfunktion. Wenn man jetzt mit offenem Mund schläft, dann trocknet die Mundschleimhaut aus, dadurch wird die Spülfunktion reduziert."

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"