Schlangenalarm bei Pornorazzia

Verurteilung!

(28.02.2019) Schlangenalarm bei einer Porno-Razzia! In Oberösterreich wird die Polizei auf ein Paar aufmerksam, das Kinderpornos runtergeladen hat. Bei der Razzia wird in der Wohnung zudem ein illegaler Reptilienzoo entdeckt. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

„Die haben verschiedenste Exoten gehalten zum Beispiel 26 Könipythons, elf Leopardenghekos, Tigerpythons und viele mehr. Diese Tiere waren in viel zu kleinen Aufzuchtboxen untergebracht, durften nicht in artgerechten Terrarien leben und haben auch kaum Wasser bekommen.“

Die beiden übernehmen zwar die Verantwortung für die Tierquälerei und den Besitz der Kinderpornos. Das Pärchen gibt aber an, dieses nicht selbst heruntergeladen zu haben. Sie hätten ihr Tablet und ihre Handy verliehen gehabt und nichts davon gewusst.

Gestern ist das Paar rechtskräftig zu fünf Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe verurteilt worden.

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"