Schlangenalarm bei Pornorazzia

Verurteilung!

(28.02.2019) Schlangenalarm bei einer Porno-Razzia! In Oberösterreich wird die Polizei auf ein Paar aufmerksam, das Kinderpornos runtergeladen hat. Bei der Razzia wird in der Wohnung zudem ein illegaler Reptilienzoo entdeckt. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

„Die haben verschiedenste Exoten gehalten zum Beispiel 26 Könipythons, elf Leopardenghekos, Tigerpythons und viele mehr. Diese Tiere waren in viel zu kleinen Aufzuchtboxen untergebracht, durften nicht in artgerechten Terrarien leben und haben auch kaum Wasser bekommen.“

Die beiden übernehmen zwar die Verantwortung für die Tierquälerei und den Besitz der Kinderpornos. Das Pärchen gibt aber an, dieses nicht selbst heruntergeladen zu haben. Sie hätten ihr Tablet und ihre Handy verliehen gehabt und nichts davon gewusst.

Gestern ist das Paar rechtskräftig zu fünf Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe verurteilt worden.

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich