D: Selbstjustiz nach Vergewaltigung

(20.06.2014) Nach dem schockierenden Fall von Selbstjustiz ermittelt die deutsche Polizei weiter auf Hochtouren. Vier Angehörige und Bekannte einer vergewaltigten Frau haben in Neuenburg in Baden-Württemberg offenbar den mutmaßlichen Täter getötet. Sie sollen den 27-Jährigen auf einem Parkplatz gestellt und regelrecht zu Tode geprügelt haben. Viele Fragen sind aber noch offen. So weiß man etwa noch nicht, wie die Verdächtigen den Mann schneller finden konnten als die Polizei oder ob er möglicherweise absichtlich zum Tatort gelockt wurde. Der 27-Jährige war geflüchtet, nachdem Haftbefehl gegen ihn erlassen worden war. Fest steht: Alle Beteiligten haben einander gekannt.

NATO: Norderweiterung

Wird offiziell beschlossen

Unwetter in Kärnten

Aufräumen und reparieren

Vater in Donau ertrunken

Frau und Kind gerettet

Polizei sucht Vergewaltiger!

Fahndung in NÖ

Fiaker: Wien will Hitzestudie

Tierschützer stinksauer

Nehammer traf Klitschkos

Am Nato-Gipfel

R. Kelly: 30 Jahre Haft!

++Urteil ist gefallen++

20-jährige Mutter erschossen

Bei Spaziergang mit Baby