D: Selbstjustiz nach Vergewaltigung

(20.06.2014) Nach dem schockierenden Fall von Selbstjustiz ermittelt die deutsche Polizei weiter auf Hochtouren. Vier Angehörige und Bekannte einer vergewaltigten Frau haben in Neuenburg in Baden-Württemberg offenbar den mutmaßlichen Täter getötet. Sie sollen den 27-Jährigen auf einem Parkplatz gestellt und regelrecht zu Tode geprügelt haben. Viele Fragen sind aber noch offen. So weiß man etwa noch nicht, wie die Verdächtigen den Mann schneller finden konnten als die Polizei oder ob er möglicherweise absichtlich zum Tatort gelockt wurde. Der 27-Jährige war geflüchtet, nachdem Haftbefehl gegen ihn erlassen worden war. Fest steht: Alle Beteiligten haben einander gekannt.

Europa: Infektionen verdoppelt

innerhalb von 10 Tagen

Neue Covid-Maßnahmen

doch erst ab Sonntag!

Maßnahmen ab Sonntag: "Schwach"

Mega-Kritik an Regierung

OÖ: Lamas als Hirtenhunde

Spuckende Bodyguards für Schafe

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist